Aktuelles Termine Eigene Sportfeste Trainingslager Sportabzeichen Links Impressum Geschichte
Trainingszeiten: Nach den Sommerferien wieder auf dem Sportplatz in Brunkensen 1.Gruppe (5 und 6 Jahren):  Do. 15:30 - 16:30 Uhr   2.Gruppe (bis 11 Jahren):  Do. 16:30 - 18:00 Uhr  3.Gruppe (ab 12 Jahren):  Do. 18:00 - 19:45 Uhr In den Sommerferien im Stadion in Alfeld inkl. Sportabzeichenabnahme Mo. 17:00 - 18:30 Uhr Laufgruppe Andreas Piech: Nach Vereinbarung © Jan Sürig   Humbergstraße 1 31061 Brunkensen Tel. 05181 / 81612 eMail:jan.suerig@arcor.de 
TSV Brunkensen Leichtathletik
Aktuelles
20./21.07.2019 Norddeutschen Meisterschaften in Hannover In Hannover fanden am letzten Wochenende die Norddeutschen Meisterschaften bei den unter 18jährigen statt. Über 400m ging Jula Seidel für den TSV Brunkensen im ersten von 2. Zeitläufen an den Start. Bereits nach der Hälfte des Rennens lag sie deutlich in Führung und konnte diese bis ins Ziel verteidigen. In der Gesamtwertung der beiden Läufe konnte sich Jula Seidel über einen hervoragenden 5. Platz in 61.14 Sekunden freuen. Am zweiten Tag der Meisterschaft zeigte Jula Seidel wieder eine überzeugende Leistung, obwohl ihr der Lauf vom Vortag in den Beinen steckte. Sie lief über die 800m Distanz auf Rang 6 in persönlicher Saisonbestzeit von 2:24.43min. Leider war es für Jula Seidel der vorerst letzte Start im Trikot TSV Brunkensen, da sie ein Auslandsjahr einlegen wird und hoffentlich im nächsten Sommer wieder mit der U18 Mannschaft des TSV und im Einzel für Furore sorgen wird. 06.07.2019 Bestzeit für Finnja Piech bei den Deutschen Meisterschaften In Bremen fanden bei regnerischen Wetter die Deutschen Meisterschaften der 15-jährigen statt. Für das Finale über 3000m hatten sich 39 Läuferinnen qualifiziert. Für den TSV ging Finnja Piech bei ihrer ersten Deutschen Meisterschaft an den Start und startete im ersten von 2 Zeitläufen. Finnja setzte sich trotz großem Starterfeldes auf dem ersten Kilometer in der Spitzengruppe fest, passierte die 2000m-Marke auf Bestzeitkurs liegend und konnte ihre erst am vergangenen Wochenende aufgestellte Bestzeit nochmals deutlich um 8 Sekunden auf 11:00,61min steigern. Im Gesamtklassement der  2 Zeitläufe bedeutete dies Rang 26. Das Finnja`s Zeit hoch einzuschätzen ist, verdeutlicht das bei vergangenen Meisterschaften diese 11 Minuten eine Top 10 Platzierung bedeutet hätte. 29.06.2019 Platz 3 und 9 bei den Norddeutschen Meisterschaften Bei den Norddeutschen Meisterschaften der Jugend U20 und U16 wurden die Farben des TSV Brunkensen am vergangenen Wochenende bei extremer Hitze in Hamburg erfolgreich durch Nina Sophie Stichweh und Finnja Piech vertreten. Die erst 16-jährige Nina Stichweh war die jüngste Teilnehmerin im U20- Startfeld über die 800m Distanz und zeigte einen deutlichen Formanstieg. Sie passierte die 400m-Marke nach 70 Sekunden im Hauptfeld liegend und konnte sich im Ziel über eine neue Saisonbestzeit von 2:26,47min und Platz 9 freuen. Über die 3000m Distanz startete Finnja Piech in der Alterklasse U16. Mit Stüben (Poppenbüttel) setzte sich eine Läuferin vom übrigen Feld ab. Finnja Piech und die spätere Siegerin Wallerstein (Emden) versuchten die 5-köpfige Verfolgergruppe wieder heranzuführen. Eingangs der Schlussrunde waren sie noch zu zweit in der Verfolgung und schlossen Eingangs der Zielgeraden auf. Im Spurt konnte sich Finnja mit Rang 3 und neuer persönlicher Bestzeit von 11:08,47min einen Podestplatz erkämpfen und startet am nächsten Wochenende bei den Deutschen Meisterschaften in Bremen. 22.06.2019 Sportfest in Brunkensen Bereits zu 38. Mal richtete der TSV Brunkensen sein traditionelles Schülersportfest aus. Auch in diesem Jahr standen mal wieder die Kleinsten im Mittelpunkt des Geschehens. Für viele Kinder war es die erste Wettkampferfahrung überhaupt. Zunächst begann die Veranstaltungen mit dem Dreikampf, welcher außerdem die dritte Station des Kreis - Schüler - Cups bildete. Die jüngsten Starter waren dieses Mal Jaspar Sonnenmeier aus Warzen und Tobias Welz aus Hildesheim mit gerade einmal 4 Jahren. Beide erreichten am Ende sogar die gleiche Punktzahl und konnten sich über die verdienten Urkunden freuen. Die besten Punktzahlen errangen Sofia Kornacker vom TSV Brunkensen (1473) und Jan Grube vom TSV Gronau (1455). Weiter ging es mit dem Staffellauf über 4x50m bzw. 4x75m. Als letztes gingen dann noch über 40 Sportlerinnen und Sportler beim Geländelauf an den Start. Die Kleinsten mussten die 1000m am Fuße des Rettbergs bezwingen. Für die älteren Jahrgänge ging es dann über 2000m bzw. 4000m hinauf auf den Rettberg. Leon Engel vom TSV Gronau gewann die 2000m vor Jette Wagener und Finnja Piech vom TSV Brunkensen. Über die 4000m konnte sich Leon Neudenberger von der LAV Alfeld durchsetzen. Bei der abschließenden Siegerehrung wurden dann nochmal alle - vor allem die Kleinsten - lautstark zu ihren Leistungen beglückwünscht. Zum Schluss noch ein DANK an alle Helfer und Unterstützer unseres Sportfestes. Ohne Euch würden wir so eine Werbung für die Leichtathletik in Brunkensen nicht bewältigen können. Ergebnisliste Zwischenstand im Kreis - Schüler - Cup 2019 (nach 3 von 4 Veranstaltungen) Fotosammlung 22.06.2019 Erfolgreiches Wochenende für die Mittelstrecklerinnen  - Mit Platz 4 und 6. bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften ganz vorn dabei! - Bei den gemeinsamen Landes-Meisterschaften von Niedersachsen und Bremen der U18-Jugend am vergangenen Wochenende in Göttingen konnten Jula Seidel und Nina Sophie Stichweh den TSV Brunkensen erfolgreich vertreten. Jula Seidel ging am Samstag über 400 m auf Grund Ihrer Meldezeit im schnelleren von zwei Zeitläufen an den Start. Auf einer der Innenbahnen startend hatte Jula Seidel ihre Konkurrentinnen vor sich und konnte sich den Lauf gut einteilen. Sie lief verhalten an und spielte auf dem zweiten Teil des Rennen`s ihr sehr gutes Stehvermögen aus und überquerte die Ziellinie als hervorragende 4. in 60,64 Sekunden. Jula Seidel war damit die schnellste Athletin des jüngeren Jahrgangs in der U18 und gehört, wie schon im Winter, wieder zur niedersächsischen Spitze über diese Distanz. Am Sonntag stand noch der Start über 800 m auf dem Programm. Auch hier lief sie im schnelleren von zwei Zeitläufen und erwischte jedoch nicht den besten Start, konnte aber in 2:25,11min auf Rang 10 unter 21 Teilnehmerinnen mit Saisonbestzeit überzeugen. Nina Sophie Stichweh konzentrierte sich bei diesen Meisterschaften auf die 1500 m Distanz. Sie lief ein konstantes Rennen und konnte, obwohl die Vorbereitung nicht optimal verlief, einen sehr guten 6. Platz in einem gut besetzten Teilnehmerfeld in 5:22,91 erreichen. Bereits am nächsten Wochenende starten beide bei den Norddeutschen U20 Meisterschaften in Hamburg. Auch auf Kreisebene sehr erfolgreich - Zwei Kreismeistertitel über die 800 m für TSV-Athletinnen - Am Freitagabend gingen Tamina Hörding und Jette Wagener bei den Kreismeisterschaften über 800 m in Borsum den Start. Beide gehörten zu den Favoritinnen auf den Titel und wurden dieser Favoritenrolle auch gerecht. Sie ergriffen von Beginn an die Initiative in ihren Rennen. Tamina Hörding lief in der Altersklasse W14 zu einem ungefährdeten Sieg in 2:40,53 min. In der Altersklasse W13 konnte Jette Wagener erstmals die 2:30- Marke in 2:29,27 min unterbieten und festigte damit ihren 2. Platz in der aktuellen niedersächsischen Bestenliste über diese Distanz. Mit diesem Sieg erkämpfte sich Jette in diesem Jahr bereits ihren 3. Kreismeisterschaftstitel im Mittelstreckenbereich! 02.06.2019 Vizetitel im Land für Finja Piech Bei den Landes-Langstrecken -und Staffelmeisterschaften im Papenburg/Ems boten die Athletinnen des TSV Brunkensen bei sommerlichen Temperaturen eine sehr überzeugende Leistung. Den Anfang machte Finnja Piech über 3000m in der Alterklasse W15. Es lief alles auf Spurtduell gegen  A.Baule (Hildesheim) hinaus, da beide schon mit der Norm für die Deutschen Meisterschaften ausgestattet sind und somit keiner Tempoarbeit leisten wollte. Finnja Piech führte das Feld 2600m an. Auf der Schlussrunde lieferten sich beide den zu erwarteen packenden Endspurt. Finnja wurde Landesvizemeisterin mit nur 1,5 Sekunden Rückstand. Auch die 3x800m-Staffel der U18 machte sich Hoffnung auf einen Podestplatz. Startläuferin war erfahrenste Läuferin Nina Sophie Stichweh. Sie brachte das Team in eine gute Ausgangsposition  und übergab an die erst 13-jährige Jette Wagener, die gegen bis zu 4 Jahre ältere Konkurrenz ein sehr überzeugendes Rennen lief. Jette schickte die spurtstarke Jula Seidel bereits an Position 3 liegend auf die letzten 800m. Jula lief das Rennen souverän zu Ende und überspurtete auf den Zielgeraden noch den außer Konkurrenz gestarteten Westfalenmeister Westfalia Epe, so dass im Ziel ein starker 3. Platz in 7:29,74min hinter der Startgemeinschaft Nordhorn/Meppen/Haren und dem SV Rosche gefeiert werden konnte. Mit dieser Zeit wird sich das Team am Ende des Jahres  voraussichtlich unter den Top 20 in Deutschland platzieren. Die nächsten Start`s werden das heimische Sportfest in Brunkensen, sowie die Landesmeisterschaften U18 in Göttingen und Norddeutschen Meisterschaften U16 und U20 in Hamburg sein.

18./19.05.2019 Bezirksmeisterschaften in Hannover

Bei den Bezirksmeisterschaften in Hannover überzeugten die Leichtathleten des TSV Brunkensen mit zahlreichen Bestleistungen. Über 100m der Jugend U20 konnte sich Amelie Glimmann im Vorlauf mit 13,47 Sekunden für den Endlauf am Nachmittag qualifizieren, in dem sie mit guten 13,60 Sekunden den 5.Platz belegte. Im Weitsprung der Männer verpasste Jona Kemmerer mit 5,55m einen Podestplatz um nur 2 Zentimeter denkbar knapp und wurde Vierter. In der Altersklasse U18 ging Jula Seidel über die 400m als einer der Mitfavoriten ins Rennen. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 60,30 Sekunden wurde sie Vize-Bezirksmeisterin und platziert sich aktuell in Niedersachsen in den Top 5. Über die 800m startete die erst 13-jährige Jette Wagener in der Altersklasse W14 und überzeugte mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:30,30min und Rang 4. In Ihrer Altersklasse liegt sie damit   aktuell auf Platz 2 in Niedersachsen. Über 1500m der U18 startete die fast komplette niedersächsische Spitze über diese Distanz. Mit am Start war Nina Sophie Stichweh, die ein überzeugendes Rennen lief und  mit persönlicher Bestzeit von 5:14,65min Platz 6 belegte. Finnja Piech verzichtete bei diesen Meisterschaften auf einen Start über die Mittelstrecken und startete über die ungewohnte 300m Distanz um die Zusatznorm für die Deutschen Meisterschaften zu erfüllen, die sie knapp verpasste. Als Vorbereitung auf die Landesmeisterschaften in Papenburg über die Langstaffeln und Langstrecken Anfang Juni wird das Team beim Internationalen Sparkassenmeeting in Osterode am Mittwoch vor Himmelfahrt an den Start gehen. Ergebnisliste 11./12.05.2019 Sieben Titel für den TSV in Hildesheim Am vergangenen Samstag fanden bei regnerischem Wetter und kühlen Temperaturen in Hildesheim die Kreismeisterschaften statt, bei denen die Leichtathleten des TSV mit 7 Titeln nach Hause fuhren. Jona Kemmerer holte sich bei den Männern gleich 3 Titel. Den Hochsprung gewann er mit 1,50m. Im Weitsprung setzte er sich mit 5,50m durch und die 100m gewann er in 12,23 Sekunden. Amelie Glimmann holte sich 2 Titel in der Altersklasse U20. Den Weitsprung gewann sie deutlich mit 4,60m und über 100m siegte sie überlegen in 13,47 Sekunden. Sofia Kornacker belegte in der Altersklasse U18 nur um 3 Zentimeter geschlagen den 2. Platz mit 4,65m. Im gleichen Wettbewerb wurde Theresa Heuer mit 3,90m Fünfte. Über 100m wurde Theresa Heuer ebenfalls Fünfte in 13,84 Sekunden und Sofia Kornacker wurde mit 1/100 Rückstand auf Ihre Vereinskameradin Sechste. Im 2000m Lauf der W13 lief Jette Wagener zu einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg mit einer niedersächsischen Spitzenzeit von 7:30,72min zur Kreismeisterschaft. Über 3000m der W15 gewann Finnja Piech überraschend deutlich gegen die favorisierte Hildesheimerin A.Baule in persönlicher Bestzeit von 11:09,15min. Sie unterbot die Qualifikationsnorm zu den Deutschen Jugendmeisterschaften in Bremen um 20 Sekunden. Das endgültige Startrecht wird allerdings erst nach Erfüllung einer weiteren Norm aus einem anderen Disziplinbereich wie Sprint, Sprung oder Wurf erteilt. Am kommenden Wochenende wird die Mannschaft bei den Bezirksmeisterschaften in Hannover starten. Am Sonntag waren die Bedingungen beim Muttertagssportfest in Sarstedt deutlich besser. Dylan Schaper startete im Vierkampf, der gleichzeitig zum Sportfest auch als Kreismeisterschaften ausgeschrieben waren. Mit 1743 Punkten belegte Dylan den 3. Platz bei diesen Meisterschaften. Im Rahmen des Sportfestes ging Amy Peuker für den TSV auf Punktejagt. Nach einem zwar verschlafenen Start über die 50m gelang ihr trotzdem eine sehr gute Zeit. Auch im Schlagball und Weitsprungwettbewerb zeigte Amy solide Leistungen und belegte am Ende einen sehr guten 7. Platz von 19 Starterinnen. Ergebnisliste Hildesheim Ergebnisliste Sarstedt 29.04.2019 Erste Wettkämpfe auf der Bahn Nach dem Beginn des Sommertrainings standen nun am Wochenende auch gleich die ersten Wettkämpfe auf dem Programm. Zunächst ging es für die Läufer und Springer nach Osterrode zur Bahneröffnung. Über die 800m starteten Jula Seidel und Nina Stichweh. Jula belegte in einer Zeit von 2:25,22min den 2. Platz in der Altersklasse U18 vor Nina mit 2:27,58min. Im 100 Meter Lauf starten Amelie Glimmann (13,48sek / Platz 1), Theresa Heuer (13,99sek / Platz 8) und Sofia Kornacker (14,30sek / Platz 9). Im abschließenden Weitsprung konnten sowohl Ammelie mit 4,76m als auch Sofia mit 4,77m jeweils den 2. Platz in ihrer Altersklasse erreichen. Am Sonntag stand dann der Frühjahrswerfertag in Sarstedt auf dem Progamm. Dieser Werfertag war gleichzeitig die Kreismeisterschaften für alle älter als U18. Zunächst ging am frühen Morgen Jona Kemmerer an den Start. Nach einer starken Serie mit 5 Stößen zwischen 9,32m und 9,60m konnte sich Jona im letzten Versuch noch auf 9,93m steigern, was zum Titel gereicht hätte, wenn nicht auch Sebastian Weimann aus Bad Salzdetfurth sich im letzten Versuch noch auf 10,19m gesteigert hätte. So blieb der Vize - Titel für Jona. Weiter ging es mit Dylan Schaper in der M15. Hier gelang Dylan mit 10,27m bereits im 2. Versuch seine Bestweite, was ebenfalls Platz 2 bedeutete. Dann gingen die Frauen und die U20 gemeinsam an den Start. Mit 21 Athletinen die größte Wettkampfgruppe bei dieser Veranstaltung. Nina Schulz sicherte sich dabei den Titel mit 11,35m vor ihrer Schwester Lena mit 10,91m. Amelie Glimmann startete in der U20 und sicherte sich mit 7,34m den Vize Titel bei diesen Kreismeisterschaften. Zum Abschluss der Veranstaltung startet dann auch Andreas Schulz im Kugelstoßen in der Altersklasse der Senioren. Mit 12,48m gewann er nicht nur den Kreimeistertitel, sondern auch den Frühjahrswerfertag. Ergebnisliste Osterode Ergebnisliste Sarstedt 25.04.2019 Beginn des Sommertrainings Nach dem langen Winter beginnt mit dem heutigen Tag wieder das Sommertraining. Fleißige Helfer waren in den vergangenen Tagen und Wochen auf dem Sportplatz um die Anlage entsprechend vor zu bereiten. Vor allem unsere Lauf- und Sprung-Anlaufbahn haben eine neue Schicht bekommen. Allen, die daran mitgearbeitet haben - Herzlichen Dank. Damit gibt es aber auch keine Ausreden mehr, denn mit dem Trainingsbeginn draußen startet nun auch offiziell unsere Sportabzeichensaison wieder. Mit 83 abgelegten Sportabzeichen konnten wir im vergangenen Jahr den 3. Platz in der Kreiswertung belegen. Das sollte uns allen ein Ansporn sein, das Ergebnis in diesem Jahr zu toppen. Es besteht bei jedem Training die Möglichkeit die Bedingungen abzulegen. In den Sommerferien treffen wir uns dann jeweils wieder Montags im Stadion in Alfeld. Schaut einfach mal vorbei und überwindet den inneren Schweinehund! Es macht spaß gemeinsam sich den Herausforderung zu stellen. Die bisher erziehlten Leistungen bei Wettkämpfen und im Trainingslager in Bremerhaven gehen natürlich auch schon in die Wertung mit ein. Dadurch haben wir bereits zum Beginn 10 Absolventen, denen wir gratuliern dürfen. Zu der aktuellen Saison und zu den Bedingungen 17.03.2019 Kreismeisterschaften Crosslauf Bei den Kreismeisterschaften im Crosslauf, die auf der anspruchsvollen und vom Regen aufgeweichten Strecke im Bikepark in Bad Salzdetfurth ausgetragen wurde starteten vom TSV Brunkensen Jette Wagener, Finnja Piech, Nina Stichweh und Jula Seidel. In der Altersklasse W13 lief Jette Wagener über 1900m mit kluger Renneinteilung zur Kreismeisterschaft. Sie konnte am langen Schlussanstieg die bis dahin deutlich führende Inka Vogelgesang (Eintracht Hildesheim) durch ihren starken Schlussspurt abfangen und gewann in 7:03min. Jette lief 50 Sekunden schneller als im Vorjahr. In der Alterklasse W15  startete Finnja Piech über 2400m. Sie konnte sich die Vizekreis- meisterschaft in 9:06min sichern und steigerte sich Vergleich zum Vorjahr um 20 Sekunden . Die beiden Vize-Cross-Landesmeister in der Mannschaft Jula Seidel und Nina Stichweh starteten in der Alterklasse U18 über 3400m. Nina Stichweh lief in 13:08min ungefährdet zur Vizekreis-meisterschaft. Jula Seidel kam in 13:27min auf Rang 4 ins Ziel. Nach der erfolgreichen Hallen-und Cross-Saison bereitet sich das Team nun intensiv auf die im Mai beginnende Freiluftsaison vor. 09.02.2019 Platz Zwei bei den Crosslauf Landesmeisterschaften Bei den Landesmeisterschaften im Crosslauf im emsländischen Löningen ging der TSV Brunkensen mit einer aussichtsreichen U18- Mannschaft an den Start. Die Läufe wurden unter Flutlicht am Abend auf einen anspruchsvollen Rundkurs ausgetragen. Die Laufstrecke führte über das Außengelände der Sportanlage mit einigen kurzen steilen Anstiegen, Hindernissen aus Holzstämmen und einem Beachvolleyball-Feld. Der aufgeweichte Boden und der böige Wind verlangte den Athletinnen einiges ab. Über 3,79 km in der Alterklasse U18 starteten für den  TSV Nina Sophie Stichweh, Finnja Piech und Jula Seidel in einem sehr gut besetzten Feld u.a. am Start war die deutsche Meisterin über 3000m so wie weitere DM-Endlaufteilnehmerinnen aus dem vergangenen Jahr. Nina Sophie Stichweh präsentierte sich mit Platz 8 in der Einzelwertung in einer Zeit von 16:35min in ausgezeichneter Form. Auf der Schlussrunde startete sie ihre Aufholjagd und konnte besonders an den Anstiegen einige deutlich stärker eingeschätzte Läuferinnen hinter sich lassen. Auch Jula Seidel spielte am Schlussanstieg Ihre Spurtstärke aus und bestätigte Ihre bereits in der Hallensaison gezeigte sehr gute Form und erkämpfte sich Rang 10 in 17:01min. Die in der W15 startberechtigte Finnja Piech verzichtete auf einen aussichtsreichen Einzelstart in Ihrer Altersklasse zu Gunsten der Mannschaft. Sie lief gegen die bis zu 2 Jahre ältere Konkurrenz trotz 6-wöchiger Trainingspause zu Beginn des Winters auf Rang 14 ins Ziel. Mit den sehr guten Einzelplatzierungen war der Grundstein für ein gutes Mannschaftsergebnis gelegt. Bei der Siegerehrung konnte sich das Team über die nicht zu erwartende Landes- Vizemeisterschaft hinter der Mannschaft von Eintracht Hildesheim freuen. 27.01.2019 Starke Zeiten bei den Hallenmeisterschaften Bei den gemeinsamen Landes-Hallenmeisterschaften von Niedersachsen und Bremen der U16- und U20-Jugend am vergangenen Wochenende in Hannover starteten vom TSV Brunkensen Jette Wagener, Jula Seidel, Roswin Grün und Dylan Schaper. Bei ihren ersten Landesmeisterschaften überzeugte die erst 13- jährige Jette Wagener mit einen starken Leistung über 800m. Sie wurde in die Altersklasse der 14-jährigen hochgemeldet und war eine der jüngsten Starterinnen. Jette Wagener startete im schnellsten der 3 Zeitläufe und hielt vom Start an Kontakt zur Spitze, obwohl der Lauf sehr schnell begonnen wurde. Sie passierte die ersten 400m in 70 Sekunden. Im Ziel belegte sie Rang 5 von insgesamt 18 Starterinnen  in neuer persönlicher Hallenbestzeit von 2:30,86min und knackte den 18 Jahren alten Vereinsrekord von Sarah Woyciechowski. Roswin Grün und Dylan Schaper starteten über 60m in der Altersklasse M15. Aus 4 Vorläufen qualifizierten sich die besten 16 Läufer für das A- und B- Finale am Abend. Roswin startete im ersten Zeitlauf und  lief 7,92 Sekunden und konnte sich für das B-Finale qualifizieren. Im B-Finale kam Roswin nach exakt 8,00 Sekunden ins Ziel. In der Endabrechnung belegte er einen sehr guten 14. Platz. Dylan Schaper lief im vierten Vorlauf in 8,22 Sekunden auf Platz 5. Er verpasste die Finalläufe um nur 0,21 Sekunden. Die 16-jährige Jula Seidel wurde in die Alterklasse U20 hochgemeldet und ging über 800m an den Start. Im schnellsten der beiden Zeitläufe lief sie ein mutiges Rennen und setzte sich an das Ende der Spitzengruppe. Jula konnte das hohe Tempo der älteren Konkurrenz bis zur 600m-Marke mitgehen und belegte im Ziel einen sehr starken 4. Platz in 2:23,28min. Sie bestätigte nochmals ihre erst am vergangenen Wochenende aufgestellte Bestzeit und  bereitet sich nun mit Ihren Mannschaftskameradinnen Nina Sophie Stichweh und Finnja Piech auf die Landes-Cross Meisterschaften in Löningen vor, wo die Mannschaft sehr gute Chancen auf einen der Podestplätze hat. 20.01.2019 Dritter Platz bei Landesmeisterschaften Bei den gemeinsamen Landes-Hallenmeisterschaften von Niedersachsen und Bremen der U18-Jugend am vergangenen Wochenende in Hannover starteten vom TSV Brunkensen Jula Seidel und Nina Sophie Stichweh. Am Samstag stand für beide erstmals der Start über 400m auf dem Programm. Jula startete im 3. Zeitlauf und schob sich Eingangs der Schlussrunde mit einem überragenden Endspurt hinter der späteren Siegerin Gebauer (Eintracht Hannover) auf Platz 2 in 61,54 Sekunde. Aus den weiteren Zeitläufen war nur noch Bujdo (Werder Bremen) schneller, so dass Jula Seidel in der Gesamtwertung einen nicht zu erwartenden 3.Platz erreichte und zweitschnellste Niedersächsin wurde. Im geschlagenen Feld landete u.a. die deutsche Vize-Meisterin über 300m Hürden. Nina Sophie Stichweh wurde in ihrem Zeitlauf Dritte und belegte in der Endabrechnung Rang 10 in 64,35 Sek. Einen Tag später starteten beide im 2. Zeitlauf von insgesamt 3 Läufen über 800m. Nina Sophie Stichweh konnte sich von Beginn an in der Führungsgruppe festsetzen. Jula, auf der Innenbahn gestartet, musste sich Anfangs mit einigen Positionskämpfen auseinandersetzen, ergriff nach 500m die Initiative, setzte sich dadurch deutlich von den übrigen Läuferinnen ab und gewann den Zeitlauf in persönlicher Bestzeit von 2:23,12min. In Gesamtklassement belegte Jula einen sehr guten 7. Rang. Nina merkte man auf der Schlussrunde eine 4-wöchige Verletzungspause unmittelbar vor den Meisterschaften an. Sie belegte im Gesamtfeld Rang 14 unter 21 Teilnehmerinnen.