Aktuelles Termine Berichte / Fotos Eigene Sportfeste Bestenlisten Sportabzeichen Geschichte Links Impressum TSV Brunkensen Leichtathletik
7. gemeinsames Hallensportfest am 10.02.
Bereits zum 7. Mal richteten der Delligser SC und der TSV Brunkensen gemeinsam ihr Hallensportfest aus. Auch in diesem Jahr fanden die Wettkämpfe wieder in der BBS Sporthalle in Alfeld statt. Insgesamt konnten die Veranstalter 130 Athleten aus 8 Vereinen begrüßen. Neben den veranstaltenden Vereinen waren nicht nur die lokalen Vereine vom SV Alfeld, TSV Warzen, TuSpo Grünenplan und TSV Gronau vertreten - auch Eintracht Hildesheim und sogar der TuS Wettbergen waren der Einladung erneut gefolgt und erlebten packende und spannende Wettkämpfe. Die Wettkämpfe begannen mit einem 30m Sprint durch die Sporthalle und dem Weitsprungwettbewerb. Hier kämpften die Athleten mit Hilfe von Sprungbrettern um die letzten Zentimeter auf den Weichbodenmatten. Nach Abschluss dieser ersten beiden Disziplinen erfolgte der Umbau. Jetzt wurde die Ausdauer getestet. Über vier bzw. bei den Kleinsten zwei Hallenrunden wurden unter lauter Anfeuerung von der Tribüne um die letzten Punkte für die Dreikampfwertung gekämpft. Wie immer stehen bei dieser Veranstaltung die jüngeren Jahrgänge im Mittelpunkt. Viele schnupperten zum ersten Mal Wettkampfluft. Gleich vier Fünfjährige Mädchen und zwei Jungs waren dieses Mal die jüngsten Athleten. Die stärkste Altersklasse waren in diesem Jahr die weiblichen Kinder W9 mit 14 Startern. Die punktbeste Leistung errang Roswin Grün vom TSV Brunkensen mit 1.420 Punkten. Den Abschluss der Wettbewerbe bildeten dann die 4x100m Staffeln. 19 Staffeln gingen in den verschiedenen Altersklassen an den Start. Die Schnellsten dabei war die Brunker Jugend U16 in der Besetzung Marie Bluhm, Roswin Grün, Dylan Schaper und Diane Schwarze in einer Zeit von 59,0 Sekunden. Zu Beginn der Siegerehrung dankte der Wettkampfleiter zunächst allen Kampfrichtern, Helfern und Unterstützern für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung. Ohne diese Hilfe wäre eine solche Veranstaltung gar nicht möglich. Eine besondere Ehrung erhielten Lena und Nina Schulz. Lena belegte in der Bestenliste des Deutschen Leichtathletik Verbandes  mit 46,82m Platz 17 im Hammerwurf der Weiblichen Jugend U20. Ihre Schwester Nina mit 46,62m Platz 18. Beide erhielten als Anerkennung für ihre Leistungen die Goldene Ehrennadel des DLV. Dann war es aber soweit und die Urkunden wurden verteilt. Jeder Teilnehmer konnte sich dabei über eine Urkunde freuen. Die ersten Drei eines jeden Jahrgangs bekamen zusätzlich noch eine Medaille in Gold, Silber und Bronze überreicht. Auch die Staffeln wurden abschließend noch mit Urkunden geehrt. Ergebnisliste Fotosammlung